Impressum Startseite
Reviews Interviews Konzerte Festivals Specials

OLIVA - Raise The Curtain

VÖ: 21. Juni 2013
AFM Records

Über 30 Jahre nach Gründung seiner nahezu legendären Band Savatage, bringt Jon Oliva sein erstes Solo Album auf den Markt. "Raise The Curtain" ist eine progressive Rock-Scheibe, die Jon's frühe musikalische Einflüsse, den Prog Rock der 70er Jahre und den Sound von Savatage und Jon Oliva's Pain vereinen soll. Leider will das Album bei mir überhaupt nicht zünden. Es ist ein melodisches Wirrwarr, viel wird gewollt und auch gemacht, aber mir fehlt eine klare Linie. Schon der Titelsong und Opener weckt nicht besonders viel Interesse, sich die weiteren Stücke anzuhören. Über fünf Minuten Hammond Orgel-Sound unterlegt mit einem Marching-Rhythmus und eine einzige, sich ständig wiederholende Textzeile, die natürlich "Raise The Curtain" lautet, sind echt anstrengend. Energiegeladener und aggressiver geht es dann mit "Soul Ceaser", dem besten Stück des Albums, weiter. Auch "Big Brother" und "Stalker" kann man als gelungen bezeichnen. "Can't Get Away" erinnert hingegen stark an Soundtracks von Serien wie "Traumschiff" oder "Love Boat". Alles in allem: "Raise The Curtain" ist nicht unbedingt Jon Oliva's Meisterwerk. Schade - denn eigentlich kann er doch so viel. Fans von Jon Oliva sollten aber mal reinhören - es mag dem einen oder anderen gefallen. Ansonsten wären wohl Meat Loaf- und Dream Theater-Fans eine passende Zielgruppe. (bc)

- 6,5/10 -