Impressum Startseite
Reviews Interviews Konzerte Festivals Specials

SYN ZE SASE TRI - Sub Semnul Lupului

VÖ: 14. Mai 2012
code666

Ich finde es prinzipiell ja durchaus löblich und meistens auch recht interessant, wenn eine Band in ihrer Landessprache singt (in diesem Fall also rumänisch), aber ob man mit einem solch sperrigen Bandnamen wie Syn Ze Sase Tri auf internationaler Ebene etwas reißen kann, bezweifle ich dann ja doch. Und so ganz leicht hatte es das transsilvanische Quartett ohnehin nie: Zwei unglückliche und erfolglose Plattendeals und zwei Bandmitglieder haben sich noch vor der ersten Veröffentlichung in Richtung Negura Bunget verabschiedet. Doch Corb, seines Zeichens Bandchef, Gitarrist und Sänger, gab nicht auf und so erscheint mit dem italienischen Kultlabel code666 im Rücken nun das zweite Album "Sub Semnul Lupului" und wir werden wieder einmal mit einer "neuen" Musikrichtung beglückt: Transilvanian Pagan Black Metal. Doch leider macht sich schnell eine gewisse Ernüchertung breit, denn soundmäßig ist "Sub Semnul Lupului" etwas arg dünn ausgefallen. Die Gitarre und vor allem die Drums stehen ziemlich drucklos im Hintergrund und dafür bekommt man die volle Ladung Bombast & Synthies geboten, die zwar vom Grundtenor her durchaus an Dimmu Borgir oder Graveworm erinnern, aber deren Qualität zu keiner Zeit auch nur ansatzweise erreicht wird. Ich würde das alles auch eher als Symphonic Dark Metal bezeichnen, denn die wenigen Pagan-/Folk-Einflüsse kann man ohnehin kaum wahrnehmen und mit Black Metal hat das noch viel weniger zu tun. Schade, man hätte hier sicherlich mehr herausholen können. Mit (viel) weniger Bombast und einem wesentlich druckvolleren Sound, wäre "Sub Semnul Lupului" sicherlich eine interessante Sache geworden. (maz)

- 6/10 -