Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

MINDREAPER - Human Edge (... To The Abyss)

VÖ: April 2012

Der Anfang ist gemacht. Nach der "Absolute Zero"-EP kommt nun der erste Longplayer der Thrash/Death-Formation aus dem Schwabenland. Die Stilrichtung darf man aber nicht einfach so über den besagten Kamm scheren, denn Mindreaper nehmen sich eher der groovigen Midtempo-Variante an, die bei den ersten vier Tracks des Albums etwas Monotonie aufkommen lässt. Und das obwohl man sich mit teils fast frech trockenem Riffing (der Opener "Black Head") und sofort zugänglichen Refrains (eigentlich überall) eine ganz gute Basis schafft. Mit "Cataclysmic Fire" bricht man tempo-mäßig einmal völlig aus und öffnet so ein paar Pforten für die restlichen sechs Songs, die zumindest ein paar Variationen zulassen. "Steer Of Demise" (bis auf die deplatzierte Slide-Guitar) und "High Water Mark" machen da die beste Figur. Unterm Strich bleibt ein Album, dem man Konstruiertheit unterstellen könnte, wenn es nicht sinniger erscheinen würde, dass die Band ihre sehr wohl guten Ideen und Ansätze einfach noch nicht so umsetzen kann, wie sie es gerne würde. Die Zukunft bringt dann hoffentlich mehr Fokus und Erfahrung in das Ganze. Dann funktionieren auch die immer wieder eingestreuten Melodien und Soli besser. Schlecht ist anders, allein schon weil man die gute Produktion (Mastering von Andy Classen) und die hörbar aktive Bassarbeit ("Little Round Top") als Pluspunkte werten muss. (sw)

6,5/10